Piratengedöns

Einblicke in das Leben einer Piratin

Lernen durch Schmerz

Ein Kommentar

„Lernen durch Schmerz.“ Diesen Ausdruck habe ich erstmals von Johannes Ponader auf der Aufstellungsversammlung der Niedersachsen in Nienburg gehört. Inzwischen ist er mir öfters zu Ohren gekommen, sodass ich nicht weiß, ob Johannes das Urheberrecht darauf hält.

Wie war es zu diesem Ausspruch gekommen?

Am 21. und 22. April 2012 trafen sich die niedersächsichen Piraten in Nienburg, um 42 Listenplätze für die Landtagswahl 2013 zu vergeben. Aus Bremen und anderen Landesverbänden kamen Versammlungsleitung und Wahlleitung zur Unterstützung und reibungslosen Abwicklung.

Da ich relativ neu in der Partei war, bin ich voller Enthusiasmus nach Nienburg als Wahlhelfer gefahren. Hätte ich gewusst, was mich erwartet, hätte ich mir das vielleicht anders überlegt.

Aber, nun denn. Ich war da und habe beim ersten Wahlgang bereits über 100 Kandidaten für den Spitzenplatz mit ausgezählt. Nach viermaligen Zählen hatten wir immer noch zwei Kandidaten mit Stimmengleichheit, die das aber zum Glück dann untereinander geklärt haben.

Blieben also 41 weitere Plätze zu wählen. Und damit fing der Schmerz an. Unser sehr gerechtes Wahlverfahren Approval Voting mit Quorum 50%+1 hat leider den kleinen Haken, dass ggf. nicht alle freien Plätze in einem Wahlgang gefüllt werden können. Also heißt es, solange zu wählen, bis die Liste voll ist. Und das dauert und dauert und dauert.

Während sich Wähler und Kandidaten herausnehmen konnten, die Versammlung vor Ende zu verlassen, blieb den Wahlhelfern nichts anderes übrig, als die Zähne zusammenzubeißen und weiterzuzählen. Und das ging tatsächlich an die Substanz und war schmerzhaft.

Nach zwei sehr langen Tagen war die Liste gefüllt und alle Beteiligten hatten eine Menge durch Schmerz gelernt.

Aber damit nicht genug: Weil wohl auch nur durch Schmerz gelernt werden kann, wie wichtig Formal-Foo ist, dürfen wir diesen ganzen Spaß wiederholen.

Die Versammlung in Niedersachsen wurde nämlich erfolgreich aufgrund eines Formfehlers erfolgreich angefochten und so sehen wir uns alle am 21. und 22. Juli in Wolfenbüttel wieder.

Dann wird es also eine neue Lektion in puncto „Lernen durch Schmerz.“ geben.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Lernen durch Schmerz

  1. Pingback: Formal-Foo | Piratengedöns

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s